muttertage

muttertage

Freund/innen dieses Blogs

Statistik

  • 1689 Tage online
  • 4334 Hits
  • 10 Stories
  • 11 Kommentare

Letzte stories

Facebook

Denke so aehnlich wie Du. Ich bin nicht... tesa,2017.02.01, 12:31

Tipps gegen Schwangerscha...

Im ersten Teil der Serie „Was tun... leaf1974,2017.01.31, 11:310 Kommentare

Tipps gegen Schwangerscha...

Ich hab´s fast geschafft und daher... leaf1974,2017.01.31, 11:270 Kommentare

Mein Ausstieg aus Faceboo...

Es war eine spontane Entscheidung. Vor e... leaf1974,2017.01.31, 11:251 Kommentare

Müssen Schwangere 24...

Es ist nicht mehr so einfach. Ich sehe s... leaf1974,2017.01.31, 11:220 Kommentare

Meine drei Kugel-Wunderwa...

Naiv, wie ich mal war, dachte ich, mit d... leaf1974,2017.01.01, 20:540 Kommentare

oh ja...

...diese unterhaltung hatten wir auch...... marieblue,2016.12.21, 07:26

"Schenken wir uns do...

„Schenken wir uns doch heuer zu We... leaf1974,2016.12.20, 11:131 Kommentare

Kalender

Jšnner 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    marieblue (Aktualisiert: 15.10., 13:40 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.10., 11:09 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 12.10., 21:36 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 10.10., 11:40 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 1.10., 23:08 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 30.9., 23:05 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 26.9., 11:06 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 22.9., 16:06 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 22.9., 14:03 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 18.9., 00:05 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 17.9., 23:54 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 13.9., 07:19 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 13.9., 07:16 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
Dienstag, 31.01.2017, 11:27

Ich hab´s fast geschafft und daher schafft es jede andere schwangere Frau auch. Es sind 40 Wochen voller Emotionen, verbunden mit viel Angst und Sorge, ob´s dem kleinen Wesen eh gut geht, ob man es als Mama gut ernährt. Aber es sind auch 40 Wochen, in denen man gleichzeitig vor Glück platzen könnte, aber sich der Körper so sehr verändert wie nie mehr im Leben. Da ich mich selbst in meiner Schwangerschaft weggegoogelt habe, um Wehwechen behandeln zu können und mir Tipps von anderen Mamis gegen Schwangerschaftsbeschwerden geholt hab, dachte ich mir, ich fasse alle üblichen Beschwerden mal zusammen inklusive Tipps, wie man sich drüberrettet. Bei mir hat´s funktioniert. 🙂

1. ÜBELKEIT: ich wurde relativ verschont von dem „Übel“, wirklich schlecht war mir nur zu Beginn der Schwangerschaft von Woche 6 bis ca. Woche 12. Alle zwei Stunden musste was Essbares her, sonst war mir kotzübel, inklusive Morgenübelkeit. Die Lösung und mein Tipp: ein Orangensaft oder ähnlich zuckerhaltiges stand genauso neben dem Bett wie ein Müsli- oder Schokoriegel. Erst danach bin ich aufgestanden. Und für unterwegs war immer ein Müsliriegel eingesteckt!

2. ZAHNFLEISCHPROBLEME: die fingen bei mir schon relativ früh in der Schwangerschaft an, hab´ sie aber blöderweise ignoriert. Erst gegen Ende konnt´ ich sie richtig in den Griff bekommen: Meridol Zahncreme und Mundwasser (ohne Alkohol) haben geholfen, das angegriffene Zahnfleisch wieder zu besänftigen – besser früher als später.

3. KREUZ-/RÜCKENSCHMERZEN: ehrlich gesagt hätte ich in der Schwangerschaftsgymnastik bei den Rückenübungen besser aufpassen sollen. 🙂 Aber in der 20. Woche hatte ich die Schmerzen noch nicht, die kamen so ab der 24./25. Woche…doch da hab ich bereits alles vergessen. Also: regelmäßig Katzenbuckel machen hilft ebenso wie Holzkreuz vermeiden oder Handtuch im Rücken unter das Kreuz legen. Dazu der BABYBELT VON ANITA im fortgeschritten Stadium, der stützt den Bauch z.B. beim Spazierengehen und entlastet den Rücken. Ein RÜCKENWOHLBAD von Kneipp hilft ebenso wie eine SCHWANGERSCHAFTSMASSAGE – sehr angenehm!

4. BABY SPÜREN: keine wirkliche Beschwerde, aber wie ich aus eigener Erfahrung weiß, schon etwas, über das man Tag und Nacht nachdenkt. Zu Beginn sind die Untersuchungen noch nicht so engmaschig, da vergehen schon mal vier, fünf Wochen zwischen den Frauenarztterminen. Im besten Fall ist einem da nicht mehr schlecht und man hat noch keinen großen Bauch, aber das Baby kann man v.a. in der ersten Schwangerschaft noch nicht spüren. Und man macht sich sooo viele Gedanken. Keine Angst, dem Baby geht es gut. Ich selbst hab´ meinen Kleinen erst in der 20./21. Woche gespürt. Wie sich das anfühlt? Bei mir wie ein Gluckern im Bauch, kein richtiger Tritt, eher wie kleine Luftblasen, die immer zerplatzen. Meine Hebamme hat mich beruhigt: da ich eine Vorderwandplazenta hatte, sind Tritte bei mir schwerer zu spüren, weil er durch die Schicht ja auch noch durch muss. Also keine Sorge, das Baby meldet sich bestimmt – früher oder später.

5. EMOTIONEN: es braucht wirklich nicht viel, eine Schwangere zum Heulen zu bringen. Bei mir hat manchmal die „Merci“-Werbung ausgereicht. 🙂 Aber was, wenn wirklich „weltbewegende“ Dinge passieren: z.B. wenn die Weihnachtskekse misslingen (ehrlich, ist passiert ;-)) oder die Zeit mit der Riesenkugel einfach den ganzen Tag beschwerlich macht, dann ist das Drama perfekt. Oder man sieht den Wurm am Ultraschall und ist so gerührt, dass es selbst dem Arzt komisch vorkommt. Ich bin viel zu spät draufgekommen, aber mir haben Bachblüten Notfalltropfen (gibt´s auch ohne Alkohol) geholfen. Prophylaktisch eingenommen beruhigen die wirklich, auch vor der Geburt.

Ich wünsche euch beschwerdefreie
Muttertage 🙂

Mehr zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, Hämorrhoiden oder dem Baby spüren gibt´s in Teil 2.

Ihr findet mich auch hier:
https://facebook.com/muttertage.blog
https://instagram.com/muttertage.blog
https://twitter.com/muttertageblog